Was ist der Unterschied zwischen Fernstudium und Weiterbildung?

Du möchtest deine Karrierechancen ausbauen und darum eine zusätzliche Qualifikation erwerben, aber weißt noch nicht welcher Weg der richtige für dich ist? Dann findest Du hier einen schnellen Überblick zu den unterschiedlichen Möglichkeiten und Infos zu Fernstudium und Weiterbildung. Welche Vorteile haben die einzelnen Möglichkeiten? Was wird von Absolventen erwartet? Was kann ich studieren und welche Bereiche eignen sich für eine Weiterbildung?

Was genau gilt als Weiterbildung und welche Möglichkeiten gibt es?

Als Weiterbildung gelten grundsätzlich alle Qualifikationen, die man nach dem erstmaligen Eintritt in den regulären Arbeitsmarkt zusätzlich erwirbt. Abhängig vom ersten Abschluss einer Hochschule, einem Schulabschluss oder einer Ausbildung kann das eine zweite Ausbildung, ein nachgeholtes Abitur oder auch ein komplettes Studium an einer Hochschule sein. Als klassische Bereiche für eine Weiterbildung gelten:

© Jasminko Ibrakovic – Fotolia.com

© Jasminko Ibrakovic – Fotolia.com

  • Ein zusätzlicher Schulabschluss (Realschulabschluss, Fachabitur, Abitur)
  • Eine ergänzende Ausbildung oder Lehre
  • Eine berufsspezifische Zusatzqualifikation (etwa für Krankenpfleger oder Spezialmechaniker)
  • Eine Zusatzqualifikation zur vollständigen Anerkennung eines ausländischen Abschlusses
  • Ein komplettes Fernstudium an einer eigenständigen Hochschule (Bachelor, Master of Business Administration, Master, o.ä.)

Die DIHK betreibt ein eigenes Portal mit zahlreichen nützlichen Informationen und einer umfangreichen Übersicht zu zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland. Alle dort aufgeführten Lehrgänge werden von jeder IHK in Deutschland anerkannt und die DIHK garantiert für ihre hohe Qualität. Der Vorteil dieser Weiterbildungen: Sie werden von Personalagenturen und Arbeitgebern anerkannt. Außerdem werden sie nicht von Hochschulen angeboten. Teilnehmer studieren hier also nicht im klassischen Sinne. Die Zulassung erfordert deshalb meist kein abgeschlossenes Bachelor Studium oder das Abitur bzw. Fachabitur. Teilnehmen können also auch Interessierte, die bisher „nur“ über eine abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung verfügen. Ein weiterer Vorteil: Die anerkannten IHK-Lehrgänge werden häufig staatlich gefördert.

Wie unterscheidet sich das Fernstudium von anderen Weiterbildungsmöglichkeiten?

Grundsätzlich ist ein Fernstudium auch eine Form der Weiterbildung. Allerdings unterscheiden sich Fernstudium und Weiterbildung in einigen wesentlichen Punkten. Zunächst einmal handelt es sich bei einem Fernstudium immer um einen Fernlehrgang, also eine Qualifikation, die nicht vor Ort in einer bestimmten Ausbildungsstätte, sondern per Post oder online von zu Hause aus absolviert wird. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit neben dem Beruf ein Studium zu absolvieren. Allerdings werden zu nehmend auch diverse Weiterbildungen abseits des Studiums als Fernlehrgang angeboten.

Ein Studium ist der höchstmögliche Bildungsabschluss in Deutschland und kann damit ein wichtiger Baustein der eigenen Karriere sein. Inzwischen werden in Deutschland Fernstudien in fast allen Fachbereichen Angeboten und auch international anerkannt.
Das gilt sowohl für einen Bachelor Abschluss als auch für Master of Business Administration oder Masterstudiengänge. Die Auswahl des richtigen Studienganges sollte sich, wie bei einem Präsenzstudium auch, in erster Linie an den späteren Berufszielen und den bisher erworbenen Qualifikationen orientieren.
Einen expliziten Unterschied zwischen Fernstudium und Weiterbildung gibt es also gar nicht. Sie verhalten sich mehr wie „Werkzeug und Hammer“. Das eine ist die übergeordnete Kategorie und das anderen der spezifische Gegenstand. Und wie bei der Wahl des richtigen Werkzeuges ist bei der Wahl der richtigen Weiterbildung immer das konkrete Projekt zu bedenken, dass man damit letztlich umsetzen möchte. Weitere Infos zu Fernstudien aller Art findest Du auf unserer Startseite.