Die Uni Bochum ist die Uni mit den meisten Selbstmorden!“ – Das hat wahrscheinlich jeder Student in Deutschland schon einmal gehört, kann aber getrost in die Kategorie „urbane Märchen“ gelegt werden. Ebenso wie die Behauptung es gäbe Bielefeld eigentlich nicht. Denn in den vergangenen Jahren hat sich die Stadt von grauer Industriestadt zu einem wichtigen Bildungspunkt in Deutschland entwickelt. Auch das Fernstudium Bochum ist heute deutlich attraktiver als noch vor wenigen Jahren.

Die „Sonne verstaubt“ in Bochum schon lange nicht mehr. Von den einst über 400 Zechen in der Stadt sind heute nur noch wenige tatsächlich aktiv. Die meisten sind mittlerweile Teil der Industriekultur, die die Stadt ausmacht. Tatsächlich gibt es aktuell mehr Hochschulen in der Stadt als „echte“ Zechen. Insgesamt bietet das Zentrum des mittleren Ruhrgebiets derzeit neun verschiedene Hochschulen. Dazu kommen aber auch einige Fernschulen, die direkt in der Stadt ein Prüfungszentrum betreiben.

StudiengangUniversitätBewertungFachrichtungAbschlussPrüfungsortAnwesenheits-
zeiten
Webseite

Bochum – Alles andere als grau

Die Förderbänder in der Stadt stehen längst still, doch Bochum ist immer noch das durch Arbeit geprägte „Revier„. Ein Fernstudium Bochum passt in diese Mentalität eigentlich nicht hinein, bieten sich doch für Studenten zahlreiche Möglichkeiten, das Fernstudium auch einmal nur Nebensache zu sein. Stellvertretend für das gesamte Ruhrgebiet war Essen im Jahr 2010 Kulturhauptstadt. Auch Bochum hat seinen Teil dazu beigetragen. Das Angebot an Industrie-, Technologie- und Studentenkultur hat einen ganz eigenen Charme.

So ganz ablegen kann Bochum sein Image aber nicht. Unter den 12 Museen der Stadt befinden sich mit dem „Westfälischen Industriemuseum Zeche Hannover“ und der „Zeche Knirps“ gleich zwei Museen, die die Zeit der Schwerindustrie wieder aufleben lassen. Nach getaner „Maloche“ geht es für Studenten dann meist direkt ins Bermuda3Eck. In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof lässt sich in über 80 Cafés und Bars ein anstrengendes Seminar oder eine schlechte Klausur schnell vergessen.

Eine Altstadt oder architektonische Besonderheiten sucht man in Bochum vergeblich. Doch so grau wie gerne behauptet ist Bochum schon lange nicht mehr- Gäbe es nicht die Museen, würde kaum noch etwas an den Tagebau in der Stadt erinnern. Aus „grau“ ist längst „grün“ geworden. Tipp: Bereits seit 1988 wird das weltweit erfolgreichste Musical „Starlight Express“ in Bochum aufgeführt – ein Besuch lohnt sich immer. Vielleicht hatte Herbert Grönemeyer ja wirklich recht und ich Bochum ist es „viel besser als man glaubt“?

Welcher Anbieter für ein Fernstudium Bochum gibt es?

Die Zahl der Fernhochschulen in Bochum ist überschaubar. Durch die zentrale Lage im Ruhrgebiet sind andere Studienzentren in Dortmund, Essen oder auch Hagen einfach und schnell zu erreichen. Wenn also der seltene Fall eintreten sollte, dass nach einigen Präsenzphasen geanz Bochum erkundet ist, dann bietet das Ruhrgebiet noch zahlreiche weitere Highlights. Folgende Anbieter haben sich in Bochum niedergelassen: